Chronik

Internetbetrüger schädigten Salzburger Kontoinhaber

Täter buchten vierstelligen Betrab ab.

Symbolbild SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Symbolbild

Am 23. Dezember überwies ein unbekannter Täter von einem fremden Bankkonto Bargeld im vierstelligen Euro-Bereich an eine deutsche Bankadresse. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Eine nochmalige Transaktion am Heiligen Abend misslang wegen des bereits ausgeschöpften Überziehungsrahmens. Der Salzburger Kontoinhaber stellte die Abbuchung am Freitag via Netbanking Programm fest und erstattete sofort Anzeige. Wie der unbekannte Täter an die Zugangsdaten des Salzburgers kam ist Teil der Ermittlungen.


Präventionstipps:
• Kein seriöses Unternehmen oder Bankinstitut fordert per E-Mail zur Eingabe von persönlichen Daten wie Passwörter usw. auf.
• Internetseiten, auf denen man sensible Nutzerdaten eingeben muss, erkennen Sie an den Buchstaben "https" in der Adresszeile der Webseite und einem Schloss- oder Schlüssel-Symbol im Internet-Browser. Weiters sind sichere Webseiten auch an einer grün hinterlegten Adresszeile oder an einem grün hinterlegten Zertifikatszeichen erkennbar, wenn sich der Betreiber einer unabhängigen Prüfung unterzogen hat.
• Überprüfen Sie die Adresszeile des Webbrowsers. Oft reicht ein Blick, um zu erkennen, dass es sich gar nicht um die richtige Website handelt.
• Richten Sie sich Ihre wichtigen Homepages wie zum Beispiel Bankzugang etc. als Favoriten in Ihrem Browser ein und verwenden Sie nur diese. So stellen Sie sicher, dass Sie nur die offiziellen Seiten verwenden.
• Wichtig ist der Schutz durch Passwörter: Soweit möglich, verwenden Sie nicht das gleiche Passwort für mehrere Dienste - etwa E-Mail-Konto, Online-Shops und Communitys. Je länger ein Passwort, desto schwerer ist es zu knacken. Es sollte mindestens acht Zeichen lang sein und aus einer zufälligen Reihenfolge von Groß und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Ein solches könnte leicht erstellt werden, indem sich der Benutzer einen Satz überlegt und von jedem Wort den ersten Buchstaben sowie alle Zahlen und Sonderzeichen verwendet (zum Beispiel der Satz: "Ich bin am 1. Jänner 1970 geboren." ergäbe das Passwort: Iba1.J1970g.)

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.02.2023 um 02:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/internetbetrueger-schaedigten-salzburger-kontoinhaber-81204085

Salzburgs SPÖ ist auf den "Dosko"-Zug aufgesprungen

Salzburgs SPÖ ist auf den "Dosko"-Zug aufgesprungen

David Egger hat sein Zugpferd Richtung Landtagswahl am 23. April gefunden. Auch inhaltlich setzt Salzburgs SPÖ-Vorsitzender auf den burgenländischen Weg von Hans Peter Doskozil. Seite an Seite - dieses Bild …

Kommentare

Schlagzeilen