Chronik

Ischlerbahn-Trasse: Radfahrer blieb trotz Kollision nicht stehen

Nach dem Flüchtigen wird gesucht. Im Lungau erlitt eine 70-jährige Urlauberin nach einem E-Bike-Unfall Kopfverletzungen. Sie hatte keinen Helm getragen.

 SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL

Am Wochenende ist es in Salzburg und Oberösterreich zu mehreren Radunfällen mit zum Teil schweren Verletzungen gekommen. Eine 70-jährige Frau aus den Niederlanden streifte am Samstagabend in Zederhaus mit ihrem E-Bike eine Gehsteigkante und stürzte. Sie erlitt Kopfverletzungen, verlor das Bewusstsein und wurde nach der Erstversorgung ins Uniklinikum Salzburg geflogen. Die Frau, die mit ihrem 71-jährigen Mann unterwegs gewesen war, hatte keinen Radhelm getragen.

Unfall auf Ischlerbahn-Trasse: Beteiligter flüchtete

Ebenfalls ohne Helm war ein 55-jähriger Oberösterreicher am Samstagnachmittag auf dem Ischlerbahn-Radweg in Zilling (Flachgau) unterwegs, als er von einem anderen Radfahrer überholt und touchiert wurde. Der Oberösterreicher stürzte, der andere Radfahrer setzte seinen Weg fort, ohne stehen zu bleiben. Der verletzte Oberösterreicher, der mit 1,4 Promille alkoholisiert war, wurde ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.
Im Bezirk Braunau verletzte sich eine 49-jährige E-Bikerin am Samstagnachmittag. Die Frau war auf einem leicht abfallenden Güterweg in Aspach unterwegs, als sie stürzte. Zwei Anrainer hörten ihre Hilfeschreie, leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Die Frau wurde ins Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.10.2020 um 04:57 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ischlerbahn-trasse-radfahrer-blieb-trotz-kollision-nicht-stehen-93074878

Salzburg AG baut Speicherkraftwerk im Lungau aus

Salzburg AG baut Speicherkraftwerk im Lungau aus

In die Modernisierung des Kraftwerks Rotgülden fließen knapp 10 Mill. Euro. Das Kraftwerkshaus wird verlegt - 2,3 Kilometer flussabwärts. Dadurch erhöht sich die Fallhöhe von 100 auf 180 Meter.

Lungauer Fohlen reist von Lessach nach Los Angeles

Lungauer Fohlen reist von Lessach nach Los Angeles

Ein bisschen Wehmut war schon dabei, als am Dienstag ein großer Pferdetransporter beim Trattner-Bergbauernhof der Familie Winkler in Lessach hielt. Denn dann hieß es Abschied nehmen von Herrick Vulkan. Mit …

Schöne Heimat

Da könnt' man's aushalten

Von Lois Eßl
26. Oktober 2020
Altes Jagdhütterl am Zugang zur Rotschopfalm

Kommentare

Schlagzeilen