Chronik

Jäger bei Abtransport von Zwölfender schwer verletzt

Ein 67-jähriger Jäger ist am Freitag bei der Bergung eines Hirsches in Zederhaus im Lungau schwer verletzt worden.

Jäger bei Abtransport von Zwölfender schwer verletzt SN/robert ratzer
Salzburger Jäger bei Abtransport von Zwölfender schwer verletzt (Symbolbild)

Der Mann hatte den Zwölfender mit seiner 26-jährigen Enkelin erlegt und war beim Abtransport gegen einen Baum gestürzt. Da in der Nähe eine Übung stattfand, waren Bergrettung, Rotes Kreuz und andere Weidmänner rasch zur Stelle. Der Mann wurde laut Polizei ins Krankenhaus Tamsweg gebracht.

(Schluss) ver/fre/ar

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 06:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/jaeger-bei-abtransport-von-zwoelfender-schwer-verletzt-1102021

Und auch diesmal war Goliath der G'schnapste

Und auch diesmal war Goliath der G'schnapste

Ramingstein lud nach dem Erntedankfest zum einzigartigen Brauchtum mit biblischem Hintergrund - mit einem neuen, jungen David und einem routinierten Philister-Kämpfer. Es ist ein Spiel, das nur in …

Quehenberger löst Essl als Bauernbund-Chef ab

Quehenberger löst Essl als Bauernbund-Chef ab

Der Tamweger Franz Eßl - in Personalunion Obmann des Salzburger Bauernbunds, der Landes-Landwirtschaftskammer und ÖVP-Nationalrat - tritt kürzer und gibt die Funktion an der Spitze des Bauernbundes an Rupert …

Schlagzeilen