Chronik

Jagd auf die Fischotter soll im Land Salzburg möglich werden

Als rechtliche Grundlage lässt Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP) den Bestand erheben, um einen günstigen Erhaltungszustand nachzuweisen.

Bei großem Nahrungsangebot frisst der Otter nur die Köpfe der Fische und lässt den Rest liegen. Das macht ihn bei den Fischern besonders unbeliebt. SN/www.waldhaeusl.com
Bei großem Nahrungsangebot frisst der Otter nur die Köpfe der Fische und lässt den Rest liegen. Das macht ihn bei den Fischern besonders unbeliebt.

Derzeit kann der nach seiner Ausrottung in Salzburg wieder zurückgekehrte Fischotter ungestört im Land leben bzw. in den Augen der Gewässerbewirtschafter wüten. In einem Musterverfahren an der Bezirkshauptmannschaft Hallein wurde 2020 ein Entnahme-Antrag des Fischereivereins Hallein, in dessen Fischzucht in Gamp Otter große Schäden verursacht hatten, abgelehnt. Es müssten zuerst gelindere Mittel eingesetzt werden, zum Beispiel Schutzzäune.

Laut der Naturschutzorganisation WWF wolle der Salzburger Agrarlandesrat Josef Schwaiger (ÖVP) die streng geschützten Fischotter dennoch töten und bereite eine "Tötungs-Verordnung" ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.04.2021 um 03:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/jagd-auf-die-fischotter-soll-im-land-salzburg-moeglich-werden-99617575