Jahresrückblick

Augenblicke 2021: Die besten Bilder des Jahres aus Salzburg

Lockdowns, Proteste und Impfungen prägten das heurige Jahr. Bilder von verheerenden Unwettern im Land Salzburg im Sommer gingen um die ganze Welt. Klicken Sie sich durch den SN-Jahresrückblick in Bildern.

„So, das Leben kann weitergehen“, meinte Eva Gratzer am 19. Februar, als die erste Impfstraße im Bundesland geöffnet wurde und sie sich mit ihrem Lebensgefährten Franz Tüchler im Messezentrum impfen lassen konnte.  SN/apa
„So, das Leben kann weitergehen“, meinte Eva Gratzer am 19. Februar, als die erste Impfstraße im Bundesland geöffnet wurde und sie sich mit ihrem Lebensgefährten Franz Tüchler im Messezentrum impfen lassen konnte.
26. April, ein Schnappschuss im Chiemseehof von SN-Fotograf Robert Ratzer: Der Landeshauptmann mit seiner Hündin Joy. SN/robert ratzer
26. April, ein Schnappschuss im Chiemseehof von SN-Fotograf Robert Ratzer: Der Landeshauptmann mit seiner Hündin Joy.
Eine Würdigung an einen großen Mahner: Am 27. Mai wurde der Makartsteg in Marko-Feingold-Steg umbenannt.  SN/schenker
Eine Würdigung an einen großen Mahner: Am 27. Mai wurde der Makartsteg in Marko-Feingold-Steg umbenannt.
"Kinderspielplatz oder Katzenklo?" Die Sandkiste in der Riedenburg erregt im Mai als wohl traurigster Spielplatz des Bundeslandes die Gemüter.  SN/robert ratzer
"Kinderspielplatz oder Katzenklo?" Die Sandkiste in der Riedenburg erregt im Mai als wohl traurigster Spielplatz des Bundeslandes die Gemüter.
Am 19. Mai wurde wieder aufgesperrt und der Lockdown aufgehoben – sehr zur Freude von Herrn Wolfgang im Café Bazar.  SN/robert ratzer
Am 19. Mai wurde wieder aufgesperrt und der Lockdown aufgehoben – sehr zur Freude von Herrn Wolfgang im Café Bazar.
Passanten verfolgen die letzte Eröffnungsrede von Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler am 25. Juli 2021.  SN/apa
Passanten verfolgen die letzte Eröffnungsrede von Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler am 25. Juli 2021.
Am Abend des 17. Juli versinkt die Halleiner Altstadt in Wassermassen. Wie durch ein Wunder gibt es keine Toten oder Verletzten. Der Schaden geht in die Millionenhöhe.  SN/feuerwehr
Am Abend des 17. Juli versinkt die Halleiner Altstadt in Wassermassen. Wie durch ein Wunder gibt es keine Toten oder Verletzten. Der Schaden geht in die Millionenhöhe.
Schlamm, so weit das Auge reicht. Am 17. August wird St. Johann von schweren Unwettern samt Überflutungen heimgesucht.  SN/apa
Schlamm, so weit das Auge reicht. Am 17. August wird St. Johann von schweren Unwettern samt Überflutungen heimgesucht.
Eine Serie von Unwettern verwandelte Wald im Pinzgau im August in eine Geröllhalde.  SN/daniel kogler
Eine Serie von Unwettern verwandelte Wald im Pinzgau im August in eine Geröllhalde.
Eine Serie von Unwettern verwüstete auch die Pinzgaubahn im Sommer.  SN/daniel kogler
Eine Serie von Unwettern verwüstete auch die Pinzgaubahn im Sommer.
Wer ist hier am Drücker? Die zwei Spitzen der Salzburger Stadtpolitik, Bürgermeister Harald Preuner und Vizebgm. Bernhard Auinger, am 15. September beim Salzburger Businesslauf.  SN/kolarik andreas
Wer ist hier am Drücker? Die zwei Spitzen der Salzburger Stadtpolitik, Bürgermeister Harald Preuner und Vizebgm. Bernhard Auinger, am 15. September beim Salzburger Businesslauf.
Momente der Verzweiflung und Ausweglosigkeit: LH Wilfried Haslauer am 12. November bei einem Pressegespräch zur immer düster werdenden Coronalage.  SN/apa
Momente der Verzweiflung und Ausweglosigkeit: LH Wilfried Haslauer am 12. November bei einem Pressegespräch zur immer düster werdenden Coronalage.
Das Jahr war geprägt von Corona-Demonstrationen. Auch in den Chiemseehof begehrten sie am 1. Dezember Einlass. Letztlich öffnete die FPÖ der Menge für ihren Protest Tür und Tor zum Amtsgebäude.  SN/robert ratzer
Das Jahr war geprägt von Corona-Demonstrationen. Auch in den Chiemseehof begehrten sie am 1. Dezember Einlass. Letztlich öffnete die FPÖ der Menge für ihren Protest Tür und Tor zum Amtsgebäude.
Überraschung im Dezember: Helga Rabl-Stadler tritt in den Hintergrund. Die Festspielbühne gehört nun Kristina Hammer.  SN/robert ratzer
Überraschung im Dezember: Helga Rabl-Stadler tritt in den Hintergrund. Die Festspielbühne gehört nun Kristina Hammer.

Aufgerufen am 16.01.2022 um 12:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/jahresrueckblick-augenblicke-2021-die-besten-bilder-des-jahres-aus-salzburg-114671257

Porträt am Donnerstag

Porträt am Donnerstag

Jetzt lesen

Kommentare

Schlagzeilen