Chronik

Jede Woche taucht in Salzburg Falschgeld auf

Rätselhafter Fund von sogenanntem Movie Money beschäftigt die bayerische Polizei. In Salzburg zahlen Fälscher gern mit 50-Euro-Noten.

Täuschend echt, nur der Aufdruck „Prop copy“ zeigt, dass es sich um keine echte Banknote handelt. SN/polizei
Täuschend echt, nur der Aufdruck „Prop copy“ zeigt, dass es sich um keine echte Banknote handelt.

Die Passanten nahe dem Friedhof im bayerischen Traunstein trauten ihren Augen nicht: Sie fanden bündelweise 100- sowie 500-Euro-Banknoten und verständigten die Polizei. "Die Geldscheine sind äußerlich nur schwerlich von echten Banknoten zu unterscheiden, tragen jedoch am Rand den Hinweis ,Prop copy'. Es dürfte sich um sogenanntes Movie Money handeln, also um Geldscheine, die für Filmaufnahmen oder Zaubershows verwendet werden", berichtete Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium in Rosenheim. Der "Wert" der gefundenen Geldbündel liege bei rund 50.000 Euro. Derzeit werde untersucht, woher ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 12:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/jede-woche-taucht-in-salzburg-falschgeld-auf-80532154