Chronik

Jeden Dienstag spielt die Musi: Beim Dorfabend muss der Verkehr weichen

Auf Sommerfrische in den Bergen darf eines nicht fehlen: der Heimatabend. Die SN haben sich in Maria Alm umgeschaut, wo es seit 32 Jahren einen gibt. Und der bis heute allwöchentlich Einheimische und Touristen in seinen Bann zieht.

Schon eine Stunde bevor der Maria Almer Dorfabend beginnt, herrscht geschäftiges Treiben rund um den Dorfbrunnen. Die Bühne vor dem Friseurladen wird aufgebaut, die benachbarten Hotels und Gasthäuser sind gerade dabei, die Biertische aufzustellen, auf denen sie später die Gäste bewirten werden. Seit einigen Jahren wird die Ortsdurchfahrt für den Dorfabend gesperrt - und das von Mitte Juni bis Mitte Oktober. Manche Autofahrer mögen gar nicht recht glauben, dass für sie vor dem Scherengitter Endstation sein soll. Ist der Dorfabend erst einmal im Gange, wäre an Autofahren ohnehin nicht mehr zu denken. An gut frequentierten Abenden werden 400 bis 500 Zuschauer verzeichnet. Stammgäste wissen, dass sie sich schon früh die besten Plätze sichern müssen.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 13.12.2018 um 03:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/jeden-dienstag-spielt-die-musi-beim-dorfabend-muss-der-verkehr-weichen-38747332