Chronik

"Jerusalema Dance Challenge" - auch Gut Aiderbichl macht mit

Weltweit wollen Menschen mit einem Tanz Optimismus in der Pandemie verbreiten - auch in Salzburg ist die "Jerusaleme Dance Challenge" populär. Gut Aiderbichl produzierte nun dazu ein Video. Mit allen Rechten...

Hoch, die Hände – Aiderbichl-Mitarbeiter bei der „Jerusalema Dance Challenge“. SN/gut aiderbichl
Hoch, die Hände – Aiderbichl-Mitarbeiter bei der „Jerusalema Dance Challenge“.

Die "Jerusalema Dance Challenge" ist in dieser herausfordernden Zeit ein wichtiges Signal für Hoffnung und Zuversicht, heißt es. Das Lied hat sich zu einem weltweiten Tanzphänomen entwickelt.
Jetzt hat sich auch Gut Aiderbichl in Henndorf an der Sache beteiligt - und sich gewissenhaft um alle Urheberrechte gekümmert (der Rechteinhaber Warner Music will dafür ja Lizenzen). Das Besondere dabei: Die Tiere auf Aiderbichl tanzten auch mit und hatten sichtlich ihren Spaß daran.

"Wir wollen in der aktuell schwierigen Zeit ein Zeichen für den Zusammenhalt zwischen Mensch und Tier setzen, gemeinsam ist alles zu schaffen! Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an all unsere Wegbegleiter und Unterstützer, die uns in dieser schwierigen Zeit immer zur Seite standen", betont Gut Aiderbichl Geschäftsführer Dieter Ehrengruber.


Aufgerufen am 06.03.2021 um 05:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/jerusalema-dance-challenge-auch-gut-aiderbichl-macht-mit-100059373

Schöne Heimat

Ballerina

Von Sonja Klinger
06. März 2021
Die Schwanzmeisen hüpften schon am frühen Morgen fröhlich im Gebüsch herum

Kommentare

Schlagzeilen