Chronik

Jugendliche strandeten mit Fahrrädern auf Sandbank in Saalach

Abendlicher Einsatz für die Wasserwacht des Roten Kreuzes im benachbarten Bayern: Die Einsatzkärfte mussten am Dienstag zwei Burschen von einer Sandbank in der Saalach bei Bichlbruck retten.

Die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren waren mit ihren Rädern über den Pidinger Steg nach Schwarzbach-Marzoll gefahren und wollten dann über den Steg zurück auf die Pidinger Uferseite. Der Weg war jedoch mittlerweile Wegen Baumfällarbeiten gesperrt. Die beiden wollten nun über den unwegsamen Ostuferweg weiterfahren, bald kamen sie jedoch nicht mehr weiter. Bei Bichlbruck kamen die Jugendlichen auf die Idee, dass sie den Fluss wegen des relativ seichten Wasser mit den Rädern durchqueren könnten. Doch der Versuch misslang: Nach wenigen Metern saßen die Burschen knietief auf einer Sandbank in der Strömung fest. Sie trauten sich nicht mehr weiter und setzten einen Notruf ab.

Die Wasserwacht rückte aus und rettete die Burschen. Mit einem mit mehreren Seilzügen gesicherten Raft-Boot konnten die Jugendlichen aus dem Wasser gezogen werden. Sie blieben unverletzt. "Aufgrund der durchs Schmelzwasser und den Regen der letzten Tage bedingt recht starken Strömung war der Notruf die einzig vernünftige Entscheidung", sagt der Reichenhaller Wasserwacht-Chef Siegfried Hauber. Die BRK-Wasserwacht barg anschließend noch per Boot die beiden Fahrräder. Nach knapp 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 01:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/jugendliche-strandeten-mit-fahrraedern-auf-sandbank-in-saalach-25382971

Schlagzeilen