Chronik

Junge Frau war ohne Führerschein unterwegs: 15. Anzeige binnen zweieinhalb Jahren

Polizeieinsatz.  SN/APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL
Polizeieinsatz.

Die Verkehrsstreifen der Polizei zogen in den letzten Tagen einige Lenker und Lenkerinnen aus dem Verkehr. Das meldet die Polizei in einer Aussendung. Eine 26-Jährige wurde im Pongau ohne gültigen Führerschein ertappt. Das Bemerkenswerte daran: Die Pongauerin wurde in den letzten zweieinhalb Jahren 14 Mal wegen Lenkens ohne Lenkberechtigung angezeigt. Am 16. Dezember folgte die nächste Anzeige.

Am Sonntagvormittag hielten die Beamten in Taxenbach einen 30-jährigen Pkw-Lenker auf, der Mann war ihnen wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Der Alkomattest ergab 1,14 Promille, den Führerschein musste der Autofahrer an Ort und Stelle abgeben.

Ihre auffällige Fahrweise ließ am Sonntagnachmittag zwei weitere Pkw-Lenker in Tamsweg und in Eugendorf "auffliegen". Bei der Verkehrskontrolle des 19-jährigen Lungauers zeigte der Alkomattest ein negatives Ergebnis, deswegen führte die Polizei einen Drogentest durch. Ein Arzt stellte die Fahruntauglichkeit des jungen Mannes fest. Der zweite Lenker wurde bei der Auffahrt Eugendorf angehalten. Auch bei ihm fiel der Drogentest positiv aus. Beiden Lenkern wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und Anzeige erstattet.

Aufgerufen am 23.01.2022 um 01:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/junge-frau-war-ohne-fuehrerschein-unterwegs-15-anzeige-binnen-zweieinhalb-jahren-114302056

Porträt am Donnerstag

Porträt am Donnerstag

Jetzt lesen

Schlagzeilen