Chronik

Justizanstalt Puch-Urstein: Immer mehr psychisch auffällige Häftlinge setzen dem Personal zu

Eine schon seit Wochen bestehende Überbelegung, viele Häftlinge, die nicht Deutsch können, Zerstörungswut und viel Aggression: Das Personal in der Justizanstalt Salzburg arbeitet am Limit.

Sie berichten im SN-Gespräch über sehr schwierigere Bedingungen im Strafvollzug: Anstaltsleiter Oberst Dietmar Knebel (r.) und Chefinspektor Rudolf Feichtenschlager, dienstführender Kommandant der Justizwache. SN/robert ratzer
Sie berichten im SN-Gespräch über sehr schwierigere Bedingungen im Strafvollzug: Anstaltsleiter Oberst Dietmar Knebel (r.) und Chefinspektor Rudolf Feichtenschlager, dienstführender Kommandant der Justizwache.

Rudolf Feichtenschlager ist seit 39 Jahren Justizwachebeamter. Mit Leib und Seele. Die Episode, die er erzählt, lässt einen schmunzeln. Auch wenn sie eigentlich auf ein aktuell besonders akutes Problem im Strafvollzug hinweist: "Früher", so berichtet der dienstführende Wache-Kommandant der in Puch-Urstein angesiedelten Justizanstalt Salzburg, "haben wir an Häftlinge, die nicht Deutsch können, CD-Player zum Deutschlernen ausgefolgt. Bald darauf waren die Geräte weg. Oder zumindest beschädigt. Nicht wenige Insassen haben sie nämlich umfunktioniert, den kleinen E-Motor ausgebaut und sich zum Beispiel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 05:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/justizanstalt-puch-urstein-immer-mehr-psychisch-auffaellige-haeftlinge-setzen-dem-personal-zu-68350684