Chronik

Kabelbrand in einem Obus in der Stadt Salzburg

Der Fahrer konnte den Brand rasch löschen.

Zu einem Kabelbrand in einem Obus der Linie 8 kam es Montagmittag am Herbert-von-Karajan-Platz in der Salzburger Altstadt. Der Lenker bemerkte an der Haltestelle den Schmorbrand, kappte die Stromzufuhr, evakuierte den Bus und löschte den Brand, zu dem es in der Nähe des Batteriekastens unterhalb der Fahrerkabine gekommen war.

Die alarmierte Berufsfeuerwehr Salzburg führte dann noch Kontrollarbeiten durch und schleppte den Bus ab. Verletzt wurde niemand. Brandursache war aller Voraussicht nach ein elektrischer Defekt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.09.2018 um 11:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kabelbrand-in-einem-obus-in-der-stadt-salzburg-39880543

Die Krimmler Ache wird gebändigt

Die Krimmler Ache wird gebändigt

120 Tonnen Stahl und 1.200 Kubikmeter Beton wurden bereits verbaut: Denn im Oberpinzgau entsteht derzeit mit finanzieller Hilfe von Land und Bund eines der größten Hochwasser-Schutzbauwerke Österreichs. Diese …

Gratis-Zahnspange in Salzburg steht vor dem Aus

Gratis-Zahnspange in Salzburg steht vor dem Aus

Kritik der Gebietskrankenkasse: "Salzburger Kieferorthopäden verweigern als einzige in Österreich die Behandlung." Vertrag läuft mit 30. September aus; Streitpunkt war die Höhe des Ärzte-Honorars. 1500 Kinder …

Kaschmir braucht Zeit und Handarbeit

Kaschmir braucht Zeit und Handarbeit

Hätte das Hochwasser in Salzburg 2013 nicht dafür gesorgt, dass Zugverbindungen drei Tage lang unterbrochen waren, gäbe es ein Geschäft mit Kaschmirmode in der Goldgasse weniger. Schon seit Jahren gehört die …

Schlagzeilen