Chronik

Kämpferinnen für Frauenrechte

Eine ganze Generation von Frauen - heute 75+ - erkämpfte vieles, das uns heute alltäglich erscheint.

Als Zeitgeschichte pur betrachten Sozialforscherin Birgit Buchinger, Allgemeinmedizinerin Ela Großmann sowie Renate Böhm, Juristin und Sozialwissenschafterin, das Buch "Kämpferinnen", das sie jetzt gemeinsam herausgegeben haben. Sie haben ein Dutzend Frauen ausgewählt, alle Kämpferinnen und Wegbereiterinnen für den Feminismus, vor 1945 geboren und aus dem deutschsprachigen Raum stammend.

Jüngere Frauen porträtierten

Um deren Wirken und Leistungen zu dokumentieren, haben sie Autorinnen der jüngeren Generation gefunden, die entsprechende Porträts verfassten - beispielsweise über Elisabeth Stiefel, feministische Ökonomin, die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 08:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kaempferinnen-fuer-frauenrechte-113045725