Chronik

Kaltfront im Anmarsch: Bald ist die Hitzewelle vorbei

Eine markante Kältefront nähert sich Salzburg. Spätestens zum Wochenende ist es vorbei mit der großen Hitze. Die Schneefallgrenze fällt am Sonntag auf 2000 Meter.

Symbolbild.  SN/dpa
Symbolbild.

Viel Sonnenschein, Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke und kaum Gewitter: Bis einschließlich Mittwoch bleibt es in Salzburg sommerlich warm. Danach findet die Hitzewelle jedoch ein jähes Ende. "Am Donnerstag wird die Luft feuchter und labiler, schon gegen Mittag steigt die Gewittergefahr", sagt Josef Haslhofer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Zwar würde die Temperaturen noch ein Mal bis auf 28 Grad klettern, es dürfte jedoch im gesamten Bundesland regnen.

Eine Kaltfront vom Nordatlantik sorgt ab Freitag für einen Temperatursturz. Es wird deutlich kälter und wechselhaft. Der Samstag bringt nur noch Werte zwischen 15 und 18 Grad, am Sonntag fallen die Temperaturen gar auf 12 bis maximal 17 Grad. "Die Schneefallgrenze fällt auf 2000 Meter", sagt Haslhofer. Und: "Wir müssen uns wieder ein paar mehr Schichten anziehen als zuletzt."

Die komplette Herbstgarderobe müssen die Salzburger jedoch noch noch nicht aus dem Schrank räumen. Ab kommenden Montag wird das Wetter wieder deutlich besser, Mitte nächster Woche wieder sommerlich warm. "Die 30-Grad-Marke dürften wir aber nicht mehr knacken", sagt Haslhofer.

Quelle: SN

Aufgerufen am 14.12.2018 um 12:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kaltfront-im-anmarsch-bald-ist-die-hitzewelle-vorbei-39019966

Kommentare

Schlagzeilen