Chronik

Kaprun: Oberösterreicher kam bei Absturz ums Leben

Zu einem tödlichen Kletterunfall ist es am späten Samstagvormittag in Kaprun gekommen. Laut Rotem Kreuz stürzte ein Alpinist aus Oberösterreich in der Nähe des Heinrich-Schwaiger-Hauses 100 Meter in die Tiefe und starb noch an der Unfallstelle.

Auch das Team des Notarzthubschraubers konnte den Verunglückten nicht retten (Symbolbild). SN/christoph reiser
Auch das Team des Notarzthubschraubers konnte den Verunglückten nicht retten (Symbolbild).

Trotz rascher Alarmierung der Einsatzkräfte (unter anderem Notarzthubschrauber "Martin 1") kam für den Bergsteiger jede Hilfe zu spät. Der Mann ist laut Polizeipressestelle Jahrgang 1954.

Der Verunglückte soll nach ersten Informationen nicht alleine unterwegs gewesen sein. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache liefen am Samstagnachmittag aber noch.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.01.2023 um 10:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kaprun-oberoesterreicher-kam-bei-absturz-ums-leben-36744646

Niederländer vor Lokal in Saalbach attackiert

Niederländer vor Lokal in Saalbach attackiert

Am Sonntagabend kam es vor einem Lokal in Saalbach zu einer Attacke gegen einen 33-jährigen holländischen Staatsbürger. Erkenntnissen zufolge wurde der Holländer beim Verlassen des Lokals von zumindest einem …

Kommentare

Schlagzeilen