Chronik

Karin Haslauer kocht auch die Profis ein

Schon ihre Vorspeise ließ der Jury das Wasser im Munde zusammenlaufen. Dann kamen der Fisch auf Fenchelpüree - und das Topfensoufflé.

Die beste Hobbyköchin Salzburgs heißt Karin Haslauer und kommt aus dem Grödiger Ortsteil Fürstenbrunn. Sie hat sich am Donnerstag beim Hobbykochwettbewerb des Österreichischen Koch- und Genussverbands gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Die Jury überzeugt hat sie mit einem dreigängigen Menü: knuspriges Alpensushi mit Dill-Honig-Senf als Vorspeise, Wolfsbarsch auf Fenchelpüree und Tomaten-Kapern-Confit als Hauptgang und einer Nachspeise aus Topfensoufflé mit Mango und Johannisbeereis.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.11.2018 um 09:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/karin-haslauer-kocht-auch-die-profis-ein-26310631