Chronik

Kaserne wird zum Hightech- Arbeitsplatz

Bund investiert rund zehn Millionen Euro in Technik und Ausbauten in St. Johann und sucht nach hoch qualifiziertem externen Personal.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner wurde von Kompaniekommandant David Kenzian über die Ausstattung informiert. SN/sw/bundesheeer
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner wurde von Kompaniekommandant David Kenzian über die Ausstattung informiert.

Das eine oder andere Dekorationsstück im Büro von Bataillonskommandant Oberst Johannes Nussbaumer erinnert noch an die Heeres-Fernmelder, die einst in der Krobatinkaserne verbanden, was mit einfachsten Hilfsmitteln im Gelände verbunden werden konnte. Gerade die Entwicklung der jüngsten Vergangenheit hat das Führungsunterstützungsbattaillon 2 aber enorm gefordert.

Stützpunkt gegen Cyberkriminalität

Zehn Millionen Euro aus dem Verteidigungsministerium fließen in den Standort, der damit im weltweiten Szenarium gegen Cyberkriminalität und elektronische Kampfführung mithalten kann. Unter anderem werden bis 2024 ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2022 um 09:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kaserne-wird-zum-hightech-arbeitsplatz-114100420