Chronik

Katschbergstraße erst vor Weihnachten einspurig befahrbar

Wegen unvorhersehbar Mehrarbeiten ist mit einer einspurigen Verkehrsführung nach dem Felssturz an der B99 Katschbergstraße bei Hüttau erst vor Weihnachten zu rechnen.

Das gab Verkehrslandesrat Hans Mayr am Samstag bekannt.

Bei einem Felssturz im August verschütteten etwa 5.000 Kubikmeter Fels und Geröll rund 80 Meter der Landesstraße bis zu zehn Meter hoch. Zuvor war eine Freigabe mit 1. Dezember geplant. "Da der Zeitplan sehr stark von der Witterung und dem weiteren Verlauf der Bauarbeiten abhängt sind Prognosen zu den genauen Verkehrsfreigaben schwer zu beziffern. Mit der endgültigen Fertigstellung ist aus jetziger Sicht im März 2018 zu rechnen", sagt Mayr.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.10.2018 um 09:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/katschbergstrasse-erst-vor-weihnachten-einspurig-befahrbar-20655919

Tourismuschef tritt vom Rücktritt zurück

Tourismuschef tritt vom Rücktritt zurück

Krise in Bad Gastein verschärft sich: Probleme im Vorstand und im Büro. Die Krise im Bad Gasteiner Kur- und Tourismusverband verschärft sich. Es gab weitere Kündigungen. Die Krisensitzung wurde verschoben. …

Hochfest der Volksmusik stand im Zeichen der Amsel

Hochfest der Volksmusik stand im Zeichen der Amsel

Vital, kraftstrotzend und selbstbewusst wie selten zuvor präsentiert sich die Volksmusikszene. Davon legte die 58. Auflage des Bischofshofener Amselsingens eindrucksvoll Zeugnis ab. "Früher wollten junge …

Schlagzeilen