Chronik

Kaum ein Tag ohne Einsatz - Retter appellieren an Vernunft

Lawinenabgänge in Obertauern, Schönfeld, Mauterndorf, Zederhaus und Tweng hielten die Lungauer Bergretter auf Trab. Die Bergrettung Salzburg appelliert an die Vernunft der Skitourengeher.

Im Bild Bergrettungsbezirksleiter Hannes Kocher bei einem Lawineneinsatz Anfang des Jahres in Schönfeld. Bild: Marco Riebler SN/sw/marco riebler
Im Bild Bergrettungsbezirksleiter Hannes Kocher bei einem Lawineneinsatz Anfang des Jahres in Schönfeld. Bild: Marco Riebler

Beinahe jeden Tag Lawinenabgänge, manchmal sogar täglich mehrere. Hannes Kocher, Bezirksleiter der Bergrettung im Lungau, spricht im LN-Gespräch über die Gefahren im freien Gelände und über die richtige Tourenplanung.

Redaktion: Die Tage nach den Weihnachtsfeiertagen waren sehr fordernd für die Bergrettung. Wie geht man mit dieser Situation um?Hannes Kocher: Es waren auffällig viele Einsätze. In diesem Winter spielen sicher die Kombination aus dem Trendsport Skitourengehen und geringe Schneemasssen im stadtnahen Bereich eine Rolle. Großer Trumpf sind unsere ehrenamtlichen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 12:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kaum-ein-tag-ohne-einsatz-retter-appellieren-an-vernunft-98391169