Chronik

Kein Essen in der Volksschule: Jetzt kocht die Direktorin selbst

In der Volksschule Lamprechtshausen fiel kurzfristig das Catering aus. Die Direktorin entschloss sich, selbst den Kochlöffel zu schwingen.

Selbst ist die Direktorin: Andrea Zezula-Fink servierte den Schülerinnen und Schülern am Montag Spaghetti mit Sugo.  SN/privat
Selbst ist die Direktorin: Andrea Zezula-Fink servierte den Schülerinnen und Schülern am Montag Spaghetti mit Sugo.

Die Premiere ist geglückt. Am Montag servierte Direktorin Andrea Zezula-Fink den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Lamprechtshausen Spaghetti mit Sugo. Am Dienstag soll es Kartoffelgulasch geben. Es war eine besondere Situation, die dazu führte, dass die Direktorin selbst zum Kochlöffel griff.

Zu Beginn der Zeit des Homeschoolings hatte die Schule ihrem Caterer abgesagt: Da nur sehr wenige Schülerinnen und Schüler in der Schule waren, war man mit einer Jause ausgekommen. Nach Ostern seien dann aber mehr Schüler zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 01:13 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kein-essen-in-der-volksschule-jetzt-kocht-die-direktorin-selbst-87120817