Chronik

Keine Einschränkung nach Terror: Perchten laufen am Salzburger Christkindlmarkt

"Terror soll unsere Lebensgewohnheiten nicht beeinflussen", sagt Wolfgang Haider, Obmann des Christkindlmarktes.

Der Perchtenlauf am Christkindlmarkt soll wie gewohnt stattfinden. SN/www.neumayr.cc
Der Perchtenlauf am Christkindlmarkt soll wie gewohnt stattfinden.

Am Salzburger Christkindlmarkt soll sich durch den jüngsten Terroranschlag in Berlin nichts ändern. Das vermeldete der Markt am Tag nach dem Terroranschlag von Berlin. "Unser gesamtes Mitgefühl gilt derzeit den Opfern und ihren Angehörigen", sagt Wolfgang Haider, Obmann des Vereins Salzburger Christkindlmarkt. "Terror soll unsere Lebensgewohnheiten jedoch nicht beeinflussen, daher wollen wir an unserem Veranstaltungskalender festhalten und unsere Brauchtumsveranstaltungen wie geplant durchführen". Auch bisher habe es Sicherheitsmaßnahmen durch Mitarbeiter eines Security-Dienstes gegeben, sagt Haider. Am Mittwoch wird es deshalb wie geplant dem Umzug der Schön- und Schiachperchten geben.

Die Exekutive hat angekündigt, die Präsenz am Christkindlmarkt zu erhöhen. Polizeisprecher Michael Rausch erklärte am Dienstag, die Präsenz werde in Abstimmung mit dem Innenministerium an neuralgischen Plätzen erhöht. "Sichtbar und unsichtbar. Es sind auch viele Kollegen in Zivil im Einsatz", so Rausch. Dazu würden mit verschiedenen Veranstaltern die Sicherheitskonzepte überprüft und nachjustiert.

Mittlerweile äußerte sich auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer zu den Anschlägen. Auf seiner Facebook-Seite stand am Dienstagvormittag zu lesen, dass er in Gedanken bei den Familien und den Freunden der Opfer das Anschlages von Berlin sei. "Der gestrige Einsatz in Fuschl zeigt, dass unsere Polizei intensiv ermittelt und konsequent handelt, wenn unsere Sicherheit in Gefahr ist. Ein großes Dankeschön dafür. Wenn jemand unsere Hilfsbereitschaft missbraucht, gibt es null Toleranz."

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.09.2018 um 11:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/keine-einschraenkung-nach-terror-perchten-laufen-am-salzburger-christkindlmarkt-593329

Nach Jahrzehnten endlich am Grab des Vaters

Nach Jahrzehnten endlich am Grab des Vaters

Sein Vater fiel im Zweiten Weltkrieg, als Theo Luigs gerade einen Monat alt war. Er hat lange nachgeforscht, um die Umstände herauszufinden - und gelangte zu einem Friedhof in Tschechien. Es sei ein …

Schlagzeilen