Chronik

Kellerbrand in der Haunspergstraße in der Stadt Salzburg

Am Montag am späten Vormittag war in der Stadt Salzburg im Keller des Gebäudes des Zivilinvalidenverbandes (ÖZIV) ein Feuer ausgebrochen. Es wurde niemand verletzt.

Laut den Einsatzkräften drang nach Ausbruch des Feuers kurz vor 11.30 Uhr dichter Rauch aus dem Keller.

Die Salzburger Berufsfeuerwehr begann sofort mit der Brandbekämpfung. In dem betroffenen Gebäude ist der Landesverband des ÖZIV (Österreichischer Zivilinvalidenverband) untergebracht.

Das Gebäude besteht aus Büros sowie Wohneinheiten, in denen auch betagte, teils bettlägerige und körperlich beeinträchtigte Menschen leben.

Angesichts des aus dem Keller dringenden Rauchs stiegen Feuerwehrleute über Leitern auf die Balkone und schlossen geöffnete oder gekippte Fenster. Einige Bewohner wurden von Feuerwehr und Rotem Kreuz beruhigt und betreut.

Laut Einsatzleiter Armin Barbeck von der Berufsfeuerwehr war der Brand gegen 13 Uhr wieder unter Kontrolle: "Die Bewohner konnten in ihren Wohneinheiten bleiben. Es war keine Evakuierung vonnöten. Die Polizei ermittelt jetzt die Brandursache." Laut Rotem Kreuz wurden keine Personen verletzt.

Für den Einsatz wurde die Haunspergstraße gesperrt. Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr Salzburg und der Löschzug Bruderhof mit insgesamt 36 Mann und sieben Fahrzeugen.

(SN)

Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.  SN/fmt
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.  SN/fmt
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.  SN/fmt
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.  SN/fmt
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.  SN/fmt
Durch das Feuer im Keller kam es zu starker Verrauchung.

Aufgerufen am 26.04.2018 um 04:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kellerbrand-in-der-haunspergstrasse-in-der-stadt-salzburg-16809109

Mozarteum feiert 25 Jahre Volksmusik

Mozarteum feiert 25 Jahre Volksmusik

1992 startete ein Experiment. Harmonika, Hackbrett und Zither zogen ins "klassische" Mozarteum ein. Heute ist die Volksmusik ein selbstverständlicher Teil der Musiklehrer-Ausbildung. Mit der "Ziach" auf die …

Nach der Landtagswahl: Das Sesselrücken beginnt erst

Nach der Landtagswahl: Das Sesselrücken beginnt erst

Nach der Wahl werden Aufsichtsräte und Beiräte "umgefärbt". Die ÖVP wird auch hier ihre neu gewonnene Stärke ausspielen. Auf die neue Landesregierung warten einige Personalentscheidungen - vom …

Neue Mieter für altes Quartier

Neue Mieter für altes Quartier

In der General-Keyes-Straße werden nach Sanierung und Zubau bis 2019 rund 250 Alt- auf 200 Neumieter treffen. Einige Mieter wehren sich weiter gegen Lifteinbauten. Da sind die Gerichte am Zug. In der General-…

Blütenstaub färbt Stadt und Land Salzburg gelb

Überall ist da dieser feine, gelbe Staub. Vor allem auf Autos hält er sich hartnäckig. Solange die Fichtenwälder blühen, ist Wegwischen sinnlos. Das Auto waschen, die Fenster putzen oder die Terrasse kehren: …

Meistgelesen

    Schlagzeilen