Chronik

Kinder entfliehen dem Krieg

45 Kinder, deren Väter an der ostukrainischen Front gefallen sind oder verwundet wurden, genießen derzeit einen Urlaub in Salzburg. Damit entkommen sie für eine Woche dem ukrainischen Krieg.

Julias Augen strahlen, während sie durch die Wasserfontänen läuft. Das siebenjährige Mädchen wirkt unbeschwert - genauso wie die anderen 44 ukrainischen Kinder zwischen sieben und 13 Jahren, die am Freitag den Wasserspielen in Salzburg einen Besuch abstatten.

Alle Kinder teilen das gleiche Schicksal: Ihre Väter kämpften im ostukrainischen Krieg - die Mehrheit ist bereits gefallen, andere liegen verwundet im Krankenhaus. Julia ist die jüngste der Gruppe. Ihr Vater starb vor vier Monaten. Sie hat noch zwei kleinere Brüder. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kinder-entfliehen-dem-krieg-36997471