Chronik

Kinder malten Weltrekord an Friedensbildern

2700 Bilder auf einer Wäscheleine ergaben über einen Kilometer Kunstgenuss. Kinder und Jugendliche aus dem nördlichen Flachgau und dem bayerischen Rupertiwinkel malten bunte Botschaften für den Frieden in der Welt. Der alte Weltrekord von exakt 1000 Metern wurde um 122 übertroffen.

Es gab keine längere Friedenslied-Kette. Mehr als 2700 Bilder, aneinandergereiht auf 1122,20 Metern auf einer Wäscheleine, schmückten die Leopold-Kohr-Promenade und sind zugleich Botschaft für den "Weltfrieden" des Friedensliedes "Stille Nacht", das heuer das 200-Jahre-Jubiläum feiert. Der Rekord der bisherigen Kette wurde um 122,20 Meter übertroffen.

Die Kinder der Volksschule Oberndorf sangen vor der Stille-Nacht-Kapelle das Lied "We are the World". Und das Jugendorchester der Stadtmusikkapelle Oberndorf sorgte für die Begleitung und spielte "Swingmusik".

Aktiv mitgewirkt an dem Friedensfest hat auch der zehnjährige Moritz Ponner, Schüler der 4c-Klasse der Volksschule Oberndorf. Er schildert in einem Aufsatz seine Eindrücke vom Friedensfest: "Wir Kinder von der Volksschule Oberndorf und auch Kindergartenkinder und Schüler von vielen anderen Schulen haben im Unterricht Bilder zum Thema ,Frieden' gemalt. Auf vielen waren Friedenssymbole oder auch schöne Sprüche.

Vor der Stille-Nacht-Kapelle fand dann die Veranstaltung statt. Unser Bürgermeister, Herr Peter Schröder, hieß uns Kinder, alle Lehrer und Besucher willkommen und erklärte die Idee, dass wir im Stille-Nacht-Jahr 2018 die längste Friedensbilder-Kette machen wollten. Wir, die Kinder der Volksschule, sangen gemeinsam das Lied ,We are the World'. Das hat sich toll angehört. Auch das Jugendorchester Oberndorf war mit schwungvollen Liedern dabei.

Dann wurde es spannend. Der Notar, Herr Mag. Thomas Webersberger, hatte die ganze Kette abgemessen und wir alle warteten neugierig auf das Ergebnis. Und ja, wir hatten das Ziel von 1000 Metern sogar übertroffen, die Kette war 1122,20 Meter lang. Das war eine große Freude. Hier, in unserer Heimatgemeinde Oberndorf, wurde das Lied ,Stille Nacht! Heilige Nacht!' vor 200 Jahren zum ersten Mal gesungen. Dann ging es um die ganze Welt. Zu Weihnachten kommen viele Menschen zu uns. Das ist sehr beeindruckend. Mit der Friedensbilder-Kette wollten wir Kinder allen anderen Frieden weitergeben. Denn der Frieden ist das Wichtigste auf der Erde. Alle Menschen sollen in Frieden zusammenleben dürfen."

Aufgerufen am 06.12.2019 um 11:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kinder-malten-weltrekord-an-friedensbildern-29676166

Neue Radbrücken über Saalach und Salzach

Neue Radbrücken über Saalach und Salzach

Zwischen Salzburg und Bayern kommt es zu einem gemeinsamen Brückenschlag: Geplant sind zwei neue Geh- und Radbrücken - eine zwischen Salzburg und Freilassing, eine zwischen Anthering und Saaldorf-Surheim. Am …

Schlagzeilen