Chronik

Kindern mit einem Karton Freude schenken

Geschenke einpacken und Kinderaugen zum Strahlen bringen.Die Aktion "Weihnachtsfreude" ist wieder im Bezirk angelaufen.

Die Geschenkpakete werden in Kindergärten, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen in Rumänien ausgeteilt. SN/sw/privat
Die Geschenkpakete werden in Kindergärten, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen in Rumänien ausgeteilt.

Sagenhafte 1200 Pakete brachte das ehrenamtliche Team um die Hauptorganisatorin Carina Schlager aus St. Martin vergangenes Jahr nach Osteuropa. Bislang war die Hilfsorganisation unter dem Namen "Weihnachten im Schuhkarton" bekannt: Liebevoll gestaltete Geschenkkartons wurden mit Lkws nach Rumänien gebracht und Tausende hilfsbedürftige Kinder so zu Weihnachten direkt beschenkt. Schlager hat heuer beschlossen, zur rein österreichischen Aktion "Weihnachtsfreude" zu wechseln. Doch wirklich verändert hat sich so für niemanden etwas:

Der Ablauf der Aktion bleibt derselbe wie bislang und die Idee dahinter natürlich ebenso: Nämlich Not leidenden Kindern unvergessliche Weihnachtsfreuden zu bereiten. Luise Wimmer und Johanna Strobl aus St. Johann sind seit vielen Jahren mit dabei:

"Gutes zu tun und jemandem damit Freude zu schenken, das ist einfach das Schönste", betonen sie. Auch in diesem Jahr sind wieder Päckchenpacker im ganzen Bezirk dazu aufgerufen, aus einem einfachen Schuhkarton eine Riesen-Weihnachtsfreude für ein Not leidendes Kind zu machen.

"Gerade in der jetzigen Zeit ist es doch wichtig, den Kindern ein Zeichen der Hoffnung zu senden", meint die frühere Krankenschwester Luise Wimmer. Ihr Keller ist das ganze Jahr über vollgefüllt mit Aktionsartikeln, "die sammle ich und fülle sie selbst oft noch hinzu, damit in jedem Paket gleich viel drin ist", lächelt sie und hofft, dass auch in diesem Jahr möglichst viele Pakete wieder den Pongau Richtung Rumänien verlassen.

"Bei unserem Team ist schon jetzt die Vorfreude auf strahlende Kinderaugen groß", meinen die beiden engagierten Frauen, die gemeinsam mit Helferinnen und Helfern anpacken.

"Wir bekommen auch von Kindergärten und Schulen fertige Pakete im Schuhkarton", freuen sie sich, "oft mit liebevoll gestalteten Zetteln und Wünschen verpackt." Gefüllt mit Geschenken, beschert ein Schuhkarton so Not leidenden Kindern ein schönes Weihnachtsfest.

Aufgerufen am 03.12.2020 um 07:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kindern-mit-einem-karton-freude-schenken-94617265

Weihnachten ohne Amazon

Weihnachten ohne Amazon

Nicht die globalen Online-Shop-Giganten finanzieren die österreichische Infrastruktur, sondern die heimische Wirtschaft: SBS-Geschäftsführer Klaus Horvat-Unterdorfer im PN-Gespräch.

Kommentare

Schlagzeilen