Chronik

Kipplaster blieb in Anif in Autobahnunterführung stecken

In Anif (Flachgau) ist am Freitagabend ein Kipplaster mit geöffneter Ladefläche gegen eine Unterführung der Tauernautobahn (A 10) geprallt. Der Lenker (81) hatte vergessen, den Kipper nach dem Abladen von Schotter wieder in die Transport-Stellung zu bringen.

Der Kipplaster blieb in der Autobahnunterführung stecken. SN/strasser
Der Kipplaster blieb in der Autobahnunterführung stecken.

Wie die Polizei berichtete, wurde der Fahrer - er war nicht angeschnallt - bei dem Unfall ersten Erkenntnissen zufolge leicht verletzt.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer konnten alle rechtzeitig anhalten. Der in der Unterführung verkeilte Laster konnte nach drei Stunden geborgen werden. Die Autobahnbrücke wurde nach dem Unfall durch Experten der Asfinag begutachtet. Ein Alkotest beim Lenker verlief negativ.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.01.2021 um 08:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kipplaster-blieb-in-anif-in-autobahnunterfuehrung-stecken-69076972

Bachschmiede öffnet erst nach Ostern wieder

Bachschmiede öffnet erst nach Ostern wieder

Die Bachschmiede Wals-Siezenheim verschiebt als erste Salzburger Kulturstätte den Veranstaltungsbeginn auf die Zeit nach Ostern. "Es ist eine wohlüberlegte Entscheidung im Sinne des Publikums. Gewisse …

Kommentare

Schlagzeilen