Chronik

Kirchberger Georgiritt mit Erzbischof Franz Lackner

Der Heimatverein D'Vorberger lud am Ostermontag zum Kirchberger Georgiritt. Die Pferdewallfahrt findet in Eugendorf alle zwei Jahre zu Ehren des heiligen Georg statt.

Auch heuer waren wieder Reiter, Gespannfahrer und rund 200 Pferde dabei. Der Zug startete um 13 Uhr Richtung Kirchberg. Erzbischof Franz Lackner segnete die Teilnehmer und sagte am Ende: "Gehet hin in Frieden - im Galopp." Den Abschluss machte das Kranzlstechen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.08.2018 um 09:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kirchberger-georgiritt-mit-erzbischof-franz-lackner-3650830

Die Österreicher hatten wenig zu melden

Die Österreicher hatten wenig zu melden

Dennoch waren sie ein voller Erfolg - die Mitteleuropäischen Meisterschaften der Islandpferdereiter in St. Radegund. Vier Tage, über 1000 Besucher, knapp 160 Starter aus neun Nationen und einzigartige, …

Schlagzeilen