Chronik

Klare Wetter-Botschaft: "Der Juli orientiert sich am Mai"

Die Abkühlung bleibt, eine weitere Hitzewelle ist vorerst nicht in Sicht. Die Salzburger Meteorologin Claudia Riedl schaut zu Ferienbeginn nach vorn.

Den Regenschirm werden wir manchmal brauchen.  SN/robert ratzer
Den Regenschirm werden wir manchmal brauchen.

Nach dem verregneten, kühlen Mai war der Juni ein Rekordmonat. Die Durchschnittstemperatur war die höchste der 250-jährigen Messgeschichte. Auch die ersten Juli-Tage waren im langjährigen Vergleich viel zu heiß.

Mit der drückenden Hitze und Temperaturen jenseits von 30 ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 10.07.2020 um 10:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/klare-wetter-botschaft-der-juli-orientiert-sich-am-mai-73100185