Chronik

Kleinbus überschlug sich auf Westautobahn: Zwei Verletzte

Auf der regennassen Fahrbahn der Westautobahn (A1) geriet ein 26-Jähriger in der Nacht auf Dienstag bei Hallwang mit seinem Kleinbus in Schleudern.

Der Kleinbus kollidierte mit der Front die rechte Leitschiene, gelangte auf die Fahrbahn retour und prallte mit der linken Seite gegen die Betonmittelleitschiene. Dabei kippte das Fahrzeug um und kam auf der linken Seite schwer beschädigt auf dem Überholstreifen zum Liegen. Neben dem Lenker befanden sich noch drei weitere Personen in dem Kleinbus. Das Rote Kreuz brachte zwei Verletzte in das Landeskrankenhaus.

Am Kleinbus entstand Totalschaden. An den Bergungs- bzw. Reinigungsarbeiten beteiligten sich drei Fahrzeuge mit 28 Mann der Feuerwehr Hallwang sowie der Streckendienst der Asfinag. Die Unfallstelle musste für knapp 20 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt werden und war dann für fast zwei Stunden nur einspurig befahrbar.

Pkw überschlug sich in Unternberg

Wenige Stunden zuvor überschlug sich im Gemeindegebiet von Unternberg im Lungau der Pkw einer 35-jährigen Deutschen. Das Auto kam in einem Feld auf dem Dach zum Liegen. Die Lenkerin wurde leicht verletzt, ihre beiden Kinder auf den Beifahrersitzen blieben unverletzt. Vorsorglich brachte das Rote Kreuz alle drei Personen in das Krankenhaus Tamsweg zur Abklärung. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Unternberg und Tamsweg bargen das Fahrzeug.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.08.2019 um 04:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kleinbus-ueberschlug-sich-auf-westautobahn-zwei-verletzte-74757415

Neue Heukönigin für die Bio-Heu-Region

Neue Heukönigin für die Bio-Heu-Region

Als Botschafterin der Bio-Heu-Region, eines Gemeinschaftsprojekts von 240 Biobauern aus dem Salzburger Seenland, dem Mondseeland und dem Mattigtal, repräsentiert die neue Heukönigin Kathrin II. für ein Jahr …

Kommentare

Schlagzeilen