Chronik

Kleine Kirche wird 500

Die Kleine Kirche in Maxglan feiert ihren 500. Geburtstag: ein "Schatz", der dieses Wochenende ausgiebig gefeiert wird.

Josef Pletzer, Pfarrer in Maxglan, betet um gutes Wetter für das Wochenende - nicht ganz uneigennützig. Denn von Donnerstag bis Sonntag findet im Stadtteil rund um die Pfarre ein großes Kirchweihfest statt. Anlass ist der 500. Geburtstag der kleinen Kirche Maxglan.

Sie tritt im 14. Jahrhundert erstmals durch schriftliche Zeugnisse in Erscheinung. Angenommen wird, dass zwischen 1516 und 1519 die wesentlichen Teile des einschiffigen Gotteshauses und des Westturms mit einer Höhe von 59 Metern entstanden. Besonders ist der römische Stein mit den beiden Rädern in der Südwand der Kirche, was zeigt, dass der Kulturboden hier offenbar älter sein muss als das Gotteshaus und das Christentum. "Aufmerksame Beobachter werden weitere römische Spolien in der Kirchenmauer entdecken. Die Gegend muss den Römern wichtig gewesen sein", schreibt Pastoralassistentin Zanet Tancik im aktuellen Pfarrbrief für die rund 5000 Katholiken im Stadtteil. Sie kam 2014 aus Kroatien, wo sie als Religionslehrerin gearbeitet hatte. Vor etwas über 60 Jahren wurde die kleine Kirche dem "größten Dorf Österreichs" zu klein und eine weitere Kirche angebaut. Neben Gottesdiensten und Maiandachten mit dem Maxglaner Singkreis, dem Heart-Chor und Elisabeth Hohenwarter an der Orgel wird es zum 500-Jahre-Fest am Sonntag ab 11.30 Uhr ein großes Fest für die Maxglaner auf dem Kirchplatz geben. Die Trachtenmusikkapelle besorgt die musikalische Unterhaltung. Heinz Oberhuemer bietet kunsthistorische Führungen an, für Speis und Trank ist gesorgt. Liebhaber von guter alter Musik auf Schellacks und Vinyl wird der Auftritt von "Pirnis Plattenkiste" Samstag im Pfarrzentrum freuen. Das Fest findet bei jedem Wetter statt.

Das Programm

Do., 30. Mai:
10 Uhr: Gottesdienst, Christi Himmelfahrt
19 Uhr: Festliches Orgelkonzert
mit erstmaligem Erklingen des neuen "Schweberegisters" der sanierten Orgel / Philip Pelster

Fr., 31. Mai:
18.30 Uhr: Festliche Maiandacht in der kleinen Kirche, anschließend Agape

Sa., 1. Juni:
18 Uhr: Ökumenische Vesper
19 Uhr: "Pirnis Plattenkiste" im Pfarrzentrum

So., 2. Juni:
10 Uhr: Familiengottesdienst mit Singkreis und Heart-Chor
ab 11.30 Uhr: Fest am Kirchplatz

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kleine-kirche-wird-500-70936177

Unwetterwarnung für den Süden Salzburgs erhöht

Unwetterwarnung für den Süden Salzburgs erhöht

Die Gefahrenstufe wurde von "Orange" auf "Rot" hinaufgesetzt. Die Lawinengefahr steigt erheblich. Überflutungen sind möglich. Die ÖBB stellen den Zugverkehr zwischen Schwarzach-St. Veit und Spittal an der …

Schlagzeilen