Chronik

Kleinlaster stürzte im Baustellenbereich der A10 bei Puch um

Verletzungen hat am Dienstagnachmittag ein 65-jähriger Türke bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn bei Puch erlitten. Nach dem Unfall kam es zu kilometerlangen Stauungen.

Der Unfall war dem Lenker eines weißen Kleinlasters aus der Stadt Salzburg am Dienstag kurz nach 14.30 Uhr gleich am Anfang des Baustellenbereichs bei Puch-Urstein in Fahrtrichtung Salzburg passiert. Der Wagen kippte nach links auf die Fahrerseite um und blieb unmittelbar an der nur kniehohen Abtrennung zur Gegenfahrbahn liegen.

Nach ersten Meldungen hieß es, der Lenker sei eingeklemmt. Die Feuerwehren Puch und Hallein eilten zur Unfallstelle, der Verunglückte war rasch geborgen.

In der Zwischenzeit bildeten sich in beiden Fahrtrichtungen kilometerlange Staus, die sich erst am späten Nachmittag langsam auflösten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.08.2019 um 11:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kleinlaster-stuerzte-im-baustellenbereich-der-a10-bei-puch-um-73200016

Feuerwehr Kuchl befreite eingeklemmten Hund

Feuerwehr Kuchl befreite eingeklemmten Hund

Zu einer relativ kniffeligen Tierrettung wurde am Donnerstag die Freiwillige Feuerwehr Kuchl per Rufempfänger-Alarmierung gerufen. Ein großer Hund war im Mietauto eines deutschen Urlaubers aus unerklärlichen …

Schlagzeilen