Chronik

Klimaschutz soll auch Spaß machen dürfen

Eine Thalgauer Projektgruppe veranstaltet eine "Klimachallenge", die Spaß machen und mehr Menschen vom Reden zum Handeln bringen soll.

Die Projektgruppe „Klimaweitblick“ (v. l.): Isabel Holzer, Wolfgang Fischer, Lisa Frenkenberger, Marion Höpflinger, Kristina Sommerauer, Beate Sturm, Ägidius Leitner-Eisl und Wolfgang Diemling. SN/sw/klimaweitblick
Die Projektgruppe „Klimaweitblick“ (v. l.): Isabel Holzer, Wolfgang Fischer, Lisa Frenkenberger, Marion Höpflinger, Kristina Sommerauer, Beate Sturm, Ägidius Leitner-Eisl und Wolfgang Diemling.

Mit dem erhobenen Zeigefinger wollen die ehrenamtlichen Mitglieder der Projektgruppe "Klimaweitblick" den Menschen nicht kommen. Mit ihren "Klimachallenge" genannten Wettbewerbsabenden wollen die Thalgauer ab Ende November Menschen aus der ganzen Region für den Klimaschutz begeistern. "Es geht ums Ausprobieren, um Dinge, die leicht gehen. Wenn jeder ein bisschen was macht, ist das in der Masse viel wert", sagt Projektteam-Mitglied Isabel Holzer.

Der erste "Challenge"-Abend ist am 29. November dem Konsum gewidmet. Nach einem Impulsvortrag einer Expertin wird darüber ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 03:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/klimaschutz-soll-auch-spass-machen-duerfen-110455210