Chronik

Klinik zahlte nach falscher Krebsdiagnose 70.000 Euro an junge Salzburgerin

Sechs Chemotherapien hatte eine junge Salzburgerin schon hinter sich, als sich herausstellte, dass sie gar nie krebskrank war. Sechs Jahre später hat sie ihre Geschichte niedergeschrieben.

Kathrin Schwarzenbacher lebte sieben Monate mit einer Krebsdiagnose. „Wenn man sieben Monate mit dieser Diagnose lebt, ist es schwer, wieder zur Normalität zurückzufinden.“ SN/Anton Prlic
Kathrin Schwarzenbacher lebte sieben Monate mit einer Krebsdiagnose. „Wenn man sieben Monate mit dieser Diagnose lebt, ist es schwer, wieder zur Normalität zurückzufinden.“

Es war ein archaisches Bild aus ihrer Kindheit, das Kathrin Schwarzenbacher in den Sinn kam. Der Wackerstein, der den bösen Wolf bei den sieben Geißlein das Leben kostete, der fiel ihr ein, als sie in ihrem Bauch einen Knoten ertastete.

Es war der Herbst 2013, die gebürtige Radstädterin war damals 27 Jahre alt. Sie war in der Flugbranche tätig, bereiste die ganze Welt. Nachdem sie den Knoten mehrere Wochen verdrängt hatte, ging sie doch zu einem Arzt. Nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 08:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/klinik-zahlte-nach-falscher-krebsdiagnose-70-000-euro-an-junge-salzburgerin-77531377