Chronik

Knapper als die Polizei erlaubt - Windschattenduelle auf der Tauernautobahn

Viel zu knapp hintereinander und oft auch viel zu schnell - auf der Tauernautobahn waren einmal mehr Temposünder unterwegs, die den geforderten Sicherheitsabstand zum voranfahrenden Wagen nicht einhielten.

Bild aus der Polizeikamera – zu knapp hintereinander unterwegs. SN/lpd salzburg
Bild aus der Polizeikamera – zu knapp hintereinander unterwegs.

Beamte der Salzburger Verkehrspolizei hatten ihre Messgeräte am Dienstag im Raum Hallein in Betrieb genommen. Die Bilanz ihrer Kontrollen:

100 Lenker hielten den notwendigen Sicherheitsabstand nicht ein. Der geringste Sicherheitsabstand betrug bei einer gemessenen Geschwindigkeit von 100 km/h nur 9 Meter, was einem Sekundenabstand von 0,34 Sekunden entspricht. Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h wären mind. 27,30 Meter einzuhalten gewesen.

Der geringste Abstand bei Lkw betrug 24 Meter. Hier wären 50 Meter einzuhalten gewesen.

Die höchst gemessene Geschwindigkeit bei den erlaubten 100 km/h betrug 149 km/h. Alle Lenker werden bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

Bild aus der Polizeikamera – zu knapp hintereinander unterwegs. SN/lpd salzburg
Bild aus der Polizeikamera – zu knapp hintereinander unterwegs.
Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2020 um 09:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/knapper-als-die-polizei-erlaubt-windschattenduelle-auf-der-tauernautobahn-67883857

Die Schmiede Hallein sattelt die Pferde

Die Schmiede Hallein sattelt die Pferde

Eigentlich finden auf der Pernerinsel jedes Jahr im September Künstler, Musiker, Designer und Programmierer Zeit und Platz, um sich miteinander zu vernetzen, anstatt allein im stillen Kämmerlein zu arbeiten. …

Kommentare

Schlagzeilen