Chronik

Köstendorf: 17-jähriger Alkolenker verletzte sich bei Sturz mit Motorrad

Der Oberösterreicher hatte zudem keine gültige Lenkberechtigung für die betreffende Klasse. In der Stadt Salzburg kam es zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Am Freitagabend ereignete sich in Köstendorf ein Motorradunfall mit Eigenverletzung. Der 17-jährige oberösterreichische Unfalllenker hatte keine gültige Lenkberechtigung für die betreffende Klasse. Weiters war das von ihm gelenkte Leichtmotorrad nicht für den Verkehr auf öffentliche Straßen zugelassen. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Atemluftalkoholwert von über 1,18 Promille. Der 17-jährige Alkolenker verletzte sich bei dem Sturz und wurde von der Rettung in das Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht. Die Verwaltungsübertretungen werden bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung angezeigt.

Ebenfalls am Freitag fuhr in der Stadt Salzburg ein 46-jähriger deutscher Motorradfahrer trotz gelben Leuchtzeichen der Ampel in eine Kreuzung ein. Am Sozius befand sich seine 42-jährige Gattin. Als sich das Motorrad bereits mittig im Kreuzungsbereich befand, nahm der 46-Jährige einen Pkw wahr, der von links in die Kreuzung einfuhr. Um eine Kollision zu vermeiden, versuchte er noch auszuweichen. Trotzdem kam es zur Kollision zwischen dem Motorrad und dem von einer 59-jährigen Salzburgerin gelenkten Pkw. Die Gattin des Motorradlenkers wurde bei dem Unfall verletzt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.01.2021 um 07:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/koestendorf-17-jaehriger-alkolenker-verletzte-sich-bei-sturz-mit-motorrad-89429743

Kommentare

Schlagzeilen