Chronik

Konflikt um die Kürsingerhütte am Großvenediger

Alpenverein verlängerte wegen Zahlungsrückstands den Pachtvertragnicht. Der Hüttenwirt beeinsprucht die Kündigung.

Konflikt um die Kürsingerhütte am Großvenediger SN/by fleece (own work) [public domain], via wikimedia commons
Die Kürsingerhütte.

Der Pächter der Kürsingerhütte am Großvenediger in Neukirchen ist im 175-Jahr-Jubiläum der Erstbesteigung des höchsten Berges Salzburgs (3666 Meter) vom Alpenverein gekündigt worden. Emil Widmann erhielt die Kündigung des Pachtvertrages am 16. September. Der Bergführer und Bergretter steht schon seit längerem im Konflikt mit dem Besitzer der auf 2558 Meter Seehöhe gelegenen Alpenvereinshütte, der Sektion Salzburg. Es geht um Abrechnungsmodalitäten und offenbar um den - bisher nicht erfüllten - Wunsch des Wirten, für die Materialseilbahn eine Genehmigung für einen eingeschränkten Personenverkehr zu erhalten, damit vor allem bei Schnee das Personal leichter auf die Schutzhütte kommt, die nur über einen schmalen Steig erreichbar ist.

Die Kündigung sei ohne Vorwarnung nach Ende der Feierlichkeiten und der Jubiläumstour auf den Großvenediger ausgesprochen worden, schilderte Widmann im Gespräch mit der APA. Er möchte die Hütte weiterhin pachten. "Ich habe mich sehr engagiert in den letzten Jahren. Du brauchst 120 Prozent Energie als Hüttenwirt."

Als Kündigungsgrund führte die Sektion Salzburg "Probleme mit der Erfüllung des Pachtvertrags und ausständige Zahlungen" an, wie Vorsitzender Ulrich Mühlthaler auf APA-Anfrage erklärte. "Der Alpenverein Salzburg hatte keine andere Wahl, als den Pachtvertrag mit dem Hüttenwirt auslaufen zu lassen und nicht mehr zu verlängern." Die Sektion habe mehrfach das Gespräch mit Widmann gesucht und Zahlungsfristen gesetzt. "Leider hat er darauf nicht reagiert. Wir bedauern diese Entwicklung, sahen uns allerdings gezwungen, die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen." Die Hütte sei auf der Homepage ausgeschrieben, "es gibt jede Menge neue Bewerber". Der Zahlungsrückstand betreffe einen Zeitraum von mehreren Monaten. Die Sektion bemühe sich auch schon seit Jahren um einen Werksverkehr für die Seilbahn, man wisse nur noch nicht, was das kostet.

Der Wirt entgegnete, dass sein Ansuchen um einen eingeschränkten Personenverkehr strikt verneint worden sei, mit dem Argument, das würde zu viel kosten. "Meine Idee, ein Ingenieur aus Vorarlberg, ein für den Alpenverein tätiger Sachverständiger, soll sich die Seilbahn ansehen und Vorschläge machen, wurde abgelehnt. Mit der derzeitigen Bahn ist die Hütte im Winter fast unmöglich zu bewirtschaften, man bringt die Leute nicht herauf." Laut Vertrag liege die gesamte Haftung für den Betrieb der Seilbahn beim Pächter. Derzeit ist nur der Materialtransport erlaubt.

Es stimme, dass die Abrechnungen von Juli, August und September noch ausständig gewesen seien, sagte der langjährige Pächter. Der Abrechnungsmodus samt dem Online-Reservierungssystem sei immer komplizierter geworden, in der Hochsaison gebe es auf der Hütte viel zu tun. Um das alles zu bewältigen, müsste man auf der Hütte eine eigene Rezeptionistin beschäftigen, sagte Widmann. "Ich weiß nicht, ob das die Zukunft ist."

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 06:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/konflikt-um-die-kuersingerhuette-am-grossvenediger-1020913

Trainieren beginnt am Handy

Trainieren beginnt am Handy

Drei My Gyms öffnen demnächst im Bundesland: in Saalfelden, Obertrum und Eugendorf. Christian Hörl plant weitere Fitnesscenter, in denen vieles digital ist. Wohin geht die Reise des Schwitzens? Am 28. …

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Im Pinzgau ist am Freitag ein weltweit einzigartiges Laufkraftwerk offiziell eröffnet worden. Die Transalpine Ölleitung (TAL) nutzt die Gefällestrecke der Rohöl-Pipeline zwischen dem Felbertauern und …

Verkehrsmisere in Bruck

Verkehrsmisere in Bruck

Immens gefährlich sei es in der Kapruner- und Krößenbachstraße, berichten Anrainer. Ende August berichteten die Pinzgauer Nachrichten über das Nadelöhr in der Kaprunerstraße. Sie ist seit Längerem eine …

Top Events

Schlagzeilen