Chronik

KPÖ-plus-Mandatar verteilt sein Gehalt um

"1000 Euro genügen mir, der Rest soll Menschen in Notlagen zukommen."

Kay-Michael Dankl geht mit gutem Beispiel voran. SN/sw/vips
Kay-Michael Dankl geht mit gutem Beispiel voran.

Für Aufmerksamkeit sorgte die Ankündigung Kay-Michael Dankls, für die fünf Jahre dieser Funktionsperiode auf die Hälfte seines Gemeinderatsgehalts verzichten zu wollen. "1000 Euro genügen mir, der Rest soll Menschen in Notlagen zukommen", bestätigt der junge Politiker, der außerdem als Teilzeitkraft im Salzburg Museum am Mozartplatz arbeitet. Geholfen werden soll in Fällen, wo sonst niemand hilft. Wer bei sich Bedarf sieht, kann sich bei KPÖ plus unter Tel.: 0662/8072-2852 melden. Nachdem bereits im September darüber berichtet wurde, nahmen das Hilfsangebot einige ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kpoe-plus-mandatar-verteilt-sein-gehalt-um-78195211