Chronik

Krank vor Ärger mit der Nachbarin

Konflikt in Seniorenwohnanlage: Kenner beklagt fehlende Produktbeschreibung für betreutes Wohnen

Theodor Schernthaner und Fatima Sedamet sind unglücklich mit ihrer Wohnsituation in der Kleingmainergasse 28.  SN/sw/vips
Theodor Schernthaner und Fatima Sedamet sind unglücklich mit ihrer Wohnsituation in der Kleingmainergasse 28. 

Theodor Schernthaner und Fatima Sedamet machen keinen Hehl aus ihrem Ärger mit einer Nachbarin. Die Frau traktiere seit Jahren die gesamte Wohnanlage. Es hätte zwei Gerichtsverhandlungen gegeben, eine rechtswirksame Kündigung liege vor. "Wir fragen uns, warum die Nachbarin immer noch da ist", sagt Schernthaner.

Die Salzburg Wohnbau betreut die Anlage mit knapp 50 Parteien, in der ältere Menschen leben. "Die Dame hat berufen, das Gericht lehnte die Berufung ab", bestätigt Objektmanagerin Heidrun Rebhandl. Da die Frau aber einen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 02:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/krank-vor-aerger-mit-der-nachbarin-68389099