Chronik

Krankenhausbett brannte: Pfleger löschte Feuer

In der Geriatrie der Christian-Doppler-Klinik in Salzburg-Lehen kam es in der Nacht auf Freitag zu einem Brand. Ein Patient hatte einen Verband angezündet.

Krankenhausbett brannte: Pfleger löschte Feuer SN/robert ratzer
Christian-Doppler-Klinik (Archiv)

Ein 68-jähriger Patient zündete am Donnerstag um 23.20 Uhr in einem Krankenzimmer mit einem Feuerzeug seinen Mullverband an und warf brennende Bindenstücke auf sein Bett. Das Bett fing Feuer. Ein weiterer Patient betätigte noch rechtzeitig die Notfallglocke. Ein Pfleger löschte das Feuer, das laut Polizeibericht bereits eineinhalb Meter über dem Bett loderte, mit einem Handfeuerlöscher. Die weiteren Patienten wurden aus dem Zimmer gebracht und blieben unverletzt. Der 68-jährige demente Salzburger verletzte sich unbestimmten Grades. Der Schaden ist noch nicht bekannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 09:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/krankenhausbett-brannte-pfleger-loeschte-feuer-1188811

Schlagzeilen