Chronik

Kreislaufkollaps - Rettungsaktion für erschöpfte Frau in Weißbach

Zu einer Such-und Rettungsaktion sind Einsatzkräfte am Mittwochabend in Weißbach bei Lofer ausgerückt. Bei einer Wanderung hatte eine Frau vermutlich wegen der großen Hitze einen Kreislaufkollaps erlitten.

Die Suchaktion mit dem Polizeihubschrauber hatte Erfolg. SN/robert ratzer
Die Suchaktion mit dem Polizeihubschrauber hatte Erfolg.

Am Mittwoch um 17.42 Uhr war bei der Bergrettung Lofer die Meldung eingegangen, dass eine 59-jährige Frau aus Zell am See im Bereich zwischen dem Seehornsee und der Kallbrunnalm im Gemeindegebiet von Weißbach bei Lofer abgängig sei.

Ihre Begleiterin hatten sich gegen 15 Uhr von ihr getrennt und danach im Bereich der Forststraße bis 17.30 Uhr auf sie gewartet. Da die 59-Jährige nicht zum vereinbarten Treffpunkt kam, alarmierte sie die Bergrettung.

Durch die Polizeiinspektin Lofer wurde der Polizeihubschrauber zur Suche angefordert, der den oben genannten Bereich absuchte und auf den Standort der Gesuchten aufmerksam wurde.

Die Frau konnte schließlich gegen 18.15 Uhr von der Bergrettung erschöpft und mit dem Verdacht eines Kreislaufkollapses ins Tal gebracht werden. Sie wurde mit vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Zell am See gebracht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.10.2020 um 05:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kreislaufkollaps-rettungsaktion-fuer-erschoepfte-frau-in-weissbach-73890169

Saison auf der Resterhöhe beginnt mit Naturschnee

Saison auf der Resterhöhe beginnt mit Naturschnee

Das weiße Band auf der Resterhöhe bei Mittersill zum Skifahren im Oktober, das in den vergangenen Jahren für Aufregung gesorgt hatte, gibt es heuer nicht. Auf dem Berg liegt bis zu einem halben Meter …

Kommentare

Schlagzeilen