Chronik

Kriegsrelikt von Entminungsdienst geborgen

Am Montagnachmittag wurde im Pongau bei Grabungsarbeiten an der Wagrainer Ache in St. Johann eine Handgranate gefunden.

Symbolbild.  SN/bayerische polizei
Symbolbild.

Immer wieder werden Kriegsrelikte gefunden. Bei Arbeiten an der Wildbachverbauung der Wagrainer Ache stießen Arbeiter am Montagnachmittag auf eine Handgranate. Sie stammt nach Angaben der Polizei vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie war im Bachbett gelegen. Der Entminungsdienst barg das Kriegsrelikt und entsorgte es.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2019 um 01:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kriegsrelikt-von-entminungsdienst-geborgen-61183522

Skispringer Stefan Kraft wirbt für das Großarltal

Skispringer Stefan Kraft wirbt für das Großarltal

Bereits seit seiner frühen Kindheit hat der Schwarzacher Skispringer Stefan Kraft eine enge Verbundenheit zum Großarltal, insbesondere zu Familie Lackner (Tante Carmen und Onkel Thomas Lackner sowie seine …

"Wolf muss auf Distanz gehalten werden"

"Wolf muss auf Distanz gehalten werden"

Der Wolf breitet sich derzeit rasch in Europa aus und zwingt zu einem Umdenken im Umgang mit ihm. Nachdem wir 150 Jahre ohne ihn gelebt haben, kommt er nun aus allen Richtungen nach Österreich. Derzeit gibt …

Diebe brachen Kellerabteile in Wohnhäusern auf

In der Nacht auf Sonntag wurden in St. Johann im Pongau aus Kellerabteilen zwei Räder und eine Lawinenschutzausrüstung gestohlen. Das teilt die Polizei mit. Der bislang unbekannte Täter oder die Täter stahl(…

Schöne Heimat

Herbst im Naturschutzgebiet Gerzkopf

Von Lisa Payr
21. Oktober 2019
Die schwarze Lacke präsentiert sich im Herbst sehr farbenfroh. Im Hintergrund ein beeindruckendes …

Kommentare

Schlagzeilen