Kriminalität

Salzburg: Einbrecher wehrte sich gegen Festnahme - drei Polizisten verletzt

Mit drei verletzten Beamten und zwei festgenommenen Tatverdächtigen hat Montagabend ein Polizeieinsatz in Salzburg-Süd geendet.

Symbolbild. SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Laut Polizei sind am Montag gegen 21 Uhr zwei Männer von einem Bewohner eines Mehrparteienhauses in Salzburg-Süd bei einem Kellerabteil-Einbruchsdiebstahl auf frischer Tat ertappt worden.

Das Duo, ein 21-jähriger Salzburger und ein 38-jähriger Rumäne, ergriff daraufhin die Flucht. Der 38-Jährige konnte von den alarmierten Polizeistreifen in unmittelbarer Nähe angehalten werden.

Der 21-Jährige wurde nach der Fährtenaufnahme durch einen Polizeidiensthund aufgestöbert. Dabei setzte sich der Salzburger derart zur Wehr, dass mehrere Polizisten ihn unter Kontrolle bringen mussten. Drei Beamte wurden dadurch unbestimmten Grades verletzt.

Bei einer Personendurchsuchung wurden beim 21-Jährigen mehrere verkaufsfertig abgepackte und namentlich beschriftete Suchtmittel sichergestellt, weiters Bargeld im Wert von rund 2600 Euro.

Beide Beschuldigten wurden vorerst in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Während der 21-jährige Beschuldigte geständig ist, leugnet der 38-Jährige jeglichen Tatzusammenhang. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Überstellung der beiden Verdächtigen in die Justizanstalt an. Die Ermittlungen dauern an.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 05.02.2023 um 08:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kriminalitaet-salzburg-einbrecher-wehrte-sich-gegen-festnahme-drei-polizisten-verletzt-130516363

Am Freitag feierten nur Frauen im "Haferl"

Am Freitag feierten nur Frauen im "Haferl"

Zum ersten Mal feierten am Freitagabend im Club Halfmoon in Salzburg einen ganzen Abend lang nur Frauen. Mit der Veranstaltung wollte die Organisatorin Sarah Baumgartner einen sicheren Raum schaffen für "…

Kommentare

Schlagzeilen