Chronik

Kriminalität: SPAR schult Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das Handelsunternehmen mit Sitz in Salzburg will die Sicherheit in den Geschäften für Mitarbeiter und Kunden verbessern. Gemeinsam mit der Polizei wurden Schulungen und Workshops entwickelt.

Eine neue Sicherheitsoffensive.  SN/spar/johann brunnbauer
Eine neue Sicherheitsoffensive.

SPAR möchte mehr für die Sicherheit in den Geschäften tun. Im Rahmen der Initiative "GEMEINSAM.SICHER" finden Workshops und Schulungen in ganz Österreich statt. Das teilt das Unternehmen mit. Ziel sei, organisierte Bettelei, Ladendiebstahl, Bankomat-Einbrüche und Suchtmittelbegleit- und Cyber-Kriminalität im Handel zu bekämpfen.

Zusammen mit dem Bundesministerium für Inneres, dem Landeskriminalamt und der Landespolizeidirektion Wien wurden in einem ersten Schritt Sicherheitsworkshops und -schulungen für Wien entwickelt. Acht Workshops an insgesamt 170 Standorten wurden realisiert. "Nach dem erfolgreichen Start der Zusammenarbeit zwischen SPAR und der Polizei sowie dem Wiener Landeskriminalamt, wird diese innovative Sicherheitspartnerschaft nun in allen Regionen in Österreich umgesetzt", so SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch.

Erarbeitet wurde in den Workshops nach SPAR-Angaben beispielsweise, wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter richtig in kritischen Situationen reagieren sollten, etwa bei verbalen Attacken.



Quelle: SN

Aufgerufen am 24.09.2018 um 05:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kriminalitaet-spar-schult-mitarbeiterinnen-und-mitarbeiter-23028910

"Stille Nacht" feiert zweifaches Jubiläum

"Stille Nacht" feiert zweifaches Jubiläum

"Stille Nacht! Heilige Nacht!", unbestritten das berühmteste Weihnachtslied der Welt, feiert heuer 200 Jahre Uraufführung und die "Stille Nacht Praliné", ihr 10jähriges Bestehen. zwei gute Gründe für die …

Kommentare

Schlagzeilen