Chronik

Krimmler Strategie soll Impfstoffmangel lindern

Im Bild das Impfteam in Krimml. 411 Einwohner kamen zur Blutabnahme. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.  SN/gemeinde krimml
Im Bild das Impfteam in Krimml. 411 Einwohner kamen zur Blutabnahme. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Die Gemeinde Krimml hat gemeinsam mit den praktischen Ärzten Maria und Uwe Mendel allen Bewohnern des Orts ab zwölf Jahren einen kostenlosen Antikörpertest angeboten, der eine überstandene Covid-Erkrankung nachweisen kann. Für den Test ist eine Blutabnahme nötig. Diese fand am Samstag statt und der Erfolg der Aktion war groß. Bürgermeister Erich Czerny (ÖVP) sagt, von den 770 Einwohnern über zwölf seien 411 gekommen. Wer schon vorher einen Antikörpertest gemacht hat, kann den Befund vorweisen. Das taten bisher etwa 90 Leute, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 07:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/krimmler-strategie-soll-impfstoffmangel-lindern-101114083