Chronik

Krispl: 68-jähriger Mann stürzte bei Wanderung auf Schmittenstein in den Tod

Der Halleiner stürzte rund 400 Höhenmeter ab.

 SN/bilderbox

Ein 68-jähriger Halleiner ist am Sonntag bei einer Wanderung auf den Schmittenstein im Gemeindegebiet von Krispl-Gaißau tödlich verunglückt. Beim Abstieg sei der Mann am gefrorenen Schnee ausgerutscht und etwa 400 Höhenmeter abgestürzt, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Eine Zeugin habe den Vorfall zufällig mit einem Fernglas beobachtet und die Rettungskräfte verständigt.

Der Besatzung des Rettungshubschraubers C6 gelang es mittels Tau, einen Notarzt zum Verunfallten abzuseilen. Dieser habe jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen können.

Aufgerufen am 16.05.2022 um 08:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/krispl-68-jaehriger-mann-stuerzte-bei-wanderung-auf-schmittenstein-in-den-tod-118746001

Hoffnung auf besseres Klima im Halleiner Rathaus lebt

Hoffnung auf besseres Klima im Halleiner Rathaus lebt

Eine gewisse leichte Entspannung und etwas weniger Sticheleien sind im Verhältnis zwischen Rot und Schwarz in der Halleiner Kommunalpolitik zu beobachten. Der Wille zu konstruktiver Zusammenarbeit scheint da …

Hallein als Schmelztiegel

Hallein als Schmelztiegel

Neues Popfestival in Hallein schafft mit Aritist in Residence viel Platz für Überraschung. Avec und Ankathi Koi haben schon zugesagt.

Schöne Heimat

Frühlingsvollmond

Von Daniela Kurz
15. Mai 2022
Eine klare Vollmond - Nacht

Schlagzeilen