Chronik

Kuh kalbte und stürzte in Graben: Die Feuerwehren Ramingstein und Tamsweg eilten zu Hilfe

Schwierige Bergung am Mitterberg im Ortsteil Machein: Kuh und Kalb sind wohlauf.

Kuh stürzte in Graben – Einsatz für die Feuerwehren Ramingstein und Tamsweg. SN/ff ramingstein
Kuh stürzte in Graben – Einsatz für die Feuerwehren Ramingstein und Tamsweg.

Feuerwehrleute aus Ramingstein und Tamsweg mussten am Donnerstagnachmittag zu einer schwierigen Bergeaktion ausrücken. "Eine Kuh hatte am Mitterberg im Ortsteil Machein in Ramingstein gekalbt und war danach in einen etwa eineinhalb Meter tiefen Entwässerungsgraben gestürzt", schilderte Sebastian Tosch. Das Tier habe sich mit dem Kopf voran überaus unglücklich in dem Graben verkeilt. Die Helfer forderten ein Rüstfahrzeug mit Kran (Bild) aus Tamsweg an. Letztlich konnte die Kuh unversehrt geborgen und mit dem Traktor in den Stall gebracht werden. Das frisch geborene Kalb ist ebenso wohlauf.

Aufgerufen am 19.10.2021 um 05:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kuh-kalbte-und-stuerzte-in-graben-die-feuerwehren-ramingstein-und-tamsweg-eilten-zu-hilfe-70000132

Schöne Heimat

Sonnenreicher Ort

Von Johann Neumayr
19. Oktober 2021
Mariapfarr im Lungau ist bekannt als sonnenreiche Gemeinde

Schlagzeilen