Chronik

Kunstflugpilot stürzte mit Kleinflugzeug in den Wolfgangsee

Der Pilot ist nahezu unverletzt geborgen worden. Ein Augenzeuge berichtet: "Der Pilot hat Riesenglück gehabt, das hätte auch ganz anders ausgehen können."

Der Pilot ist alleine im Flugzeug gesessen. Es gab keine weiteren Verletzten. Der Vorfall am Montag stand im Zusammenhang mit einer Flugshow. Bei dem Unfall flog der Pilot mit seiner Maschine in Rückenlage knapp über der Wasseroberfläche. Bei einer Linkskurve konnte der Pilot wegen eines Leistungsabfalles des Motors die Maschine nicht mehr hochziehen und streifte mit der linken Tragfläche die Wasseroberfläche. Daraufhin musste der Pilot die Maschine im Wolfgangsee notlanden.

Ein Augenzeuge berichtet: "Der Kunstflieger flog schon eine ganze Weile herum - Loopings und knapp über der Wasseroberfläche. Ich war ehrlich gesagt ziemlich beeindruckt. Und gerade in dem Moment als ich ein Handyvideo für einen befreundeten Flugpiloten drehen wollte, stürzt er ins Wasser. Und dabei hatte er ein Riesenglück, das hätte auch ganz anders ausgehen können. Er kam mit einem Flügel auf der Wasseroberfläche an, das Flugzeug sprang weiter und prallte immer wieder auf dem Wasser auf, bevor es dann am Wasser liegen blieb. Normalerweise überschlägt sich so ein Ding bei einem solchen Vorfall. Zuerst wollte ich gleich losrennen und Einsatzkräfte alarmieren, aber ich habe gesehen, dass der Pilot selbst die Kanzel geöffnet hat. Da wusste ich, ok, es ist ihm nichts passiert. Und auch die Wasserrettung und der Polizeihubschrauber waren sofort vor Ort."

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kunstflugpilot-stuerzte-mit-kleinflugzeug-in-den-wolfgangsee-65198782

Im Fuschlsee nach Unrat getaucht

Im Fuschlsee nach Unrat getaucht

Die Wasserrettung Flachgau und weitere freiwillige Helfer befreiten den Fuschlsee von Müll und förderten dabei manch Kurioses zutage.

Schlagzeilen