Chronik

Land prüft den vierspurigen Ausbau der B 311 in Schüttdorf

Zell am See und Umgebung leiden vor allem im Sommer an Stau. Was die Pinzgauer jetzt vom Land fordern.

Land prüft den vierspurigen Ausbau der B 311 in Schüttdorf SN/anton kaindl

Der Pinzgau fordert kurzfristig umsetzbare Maßnahmen, damit es im Sommer 2017 in Zell am See nicht wieder zu so großen Stauproblemen kommt wie heuer.

Eine solche Maßnahme ist der vierspurige Ausbau der Pinzgauer Straße B311 zwischen den beiden Kreisverkehren in Schüttdorf. Die Kreisverkehre sollen zu sogenannten Turbokreiseln mit zwei Spuren erweitert werden. Die Pinzgauer Grünen fordern in einem Brief an alle Bürgermeister des Bezirks, sich für die S-Bahn und diese Ertüchtigung der B311 einzusetzen. In Saalfelden hätten ähnliche Maßnahmen die Staus vermindert.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 02:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/land-prueft-den-vierspurigen-ausbau-der-b-311-in-schuettdorf-1046740