Chronik

Land Salzburg meldet ersten Masern-Fall im Flachgau

Nach zwölf Fällen im Pinzgau ind einem im Tennengau ist jetzt der erste Fall im Zentralraum aufgetaucht.

Land rät dringend zu Impfung.  SN/APA/dpa/Patrick Seeger
Land rät dringend zu Impfung.

Die Tabelle der Masernfälle 2019 in Salzburg wurde soeben aktualisiert. Wie bestätigt wurde, gibt es eine an Masern erkrankte Person im Flachgau. Laut Landessanitätsdirektion hatte der Erkrankte keinen Kontakt mit ungeschützten Personen in Salzburg. Er soll sich stets in häuslicher Pflege befunden und nur Kontakt zu seiner Mutter gehabt haben. Diese habe einen aufrechten Impfschutz.

Vor der hoch ansteckenden Krankheit Masern geschützt ist nur, wer die doppelte Impfdosis erhalten hat oder bereits die Masern hatte. Das Land Salzburg bietet kostenlose Impf- und Informationstage an, ein weiterer findet am 25. März von 14 bis 18 Uhr in der Bezirkshauptmannschaft Hallein statt.

Weitere Details zum aktuellen Fall folgen, sobald nähere Informationen vorliegen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.10.2020 um 05:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/land-salzburg-meldet-ersten-masern-fall-im-flachgau-66416884

Schlagzeilen