Chronik

Landesgeologe: "Die Natur ist eigentlich gnädig mit uns"

Der Salzburger Landesgeologe Gerald Valentin untersuchte noch am Unglückstag den Felssturz in der Eisriesenwelt. Im SN-Gespräch zieht er ein vorläufiges Resümee - nicht nur über das Drama in Werfen.

Ein Felssturz in der Eisriesenwelt führte nun zu einer Sperre der Touristenattraktion. SN/andreas kolarik
Ein Felssturz in der Eisriesenwelt führte nun zu einer Sperre der Touristenattraktion.

Es gab zuletzt mehrere Felsstürze in touristischen Höhlen und Klammen. Ist diese Häufung ein Zufall? Generell würde ich das als Zufall bezeichnen. Zwischen den Fällen in der Steiermark in der Vorwoche und der Eisriesenwelt gibt es aber durchaus einen kausalen Zusammenhang: Auslöser war beide Male der starke Regen in der Vorwoche.

Begünstigt der Klimawandel solche Ereignisse? Nein. Oberhalb von 2500 Höhenmetern sehen wir durchaus, dass sich der Permafrost auflöst und Gestein zunehmend locker wird. In tieferen Lagen stellen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 14.04.2021 um 01:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/landesgeologe-die-natur-ist-eigentlich-gnaedig-mit-uns-90134233